Online Version

Liebe Reisefreunde,

16.12.2013

Hier ist ein kleines Weihnachtsgeschenk für Sie:
http://www.dailymotion.com/video/x150edx_wollen-wir-tanzen-bailamos-deutsche-untertitel_shortfilms

Ganz im Sinne des Videos lädt Sie nyendo reisen herzlichst ein mitzumachen an einer kleinen Weihnachtsaktion zugunsten unserer Freunde im Slum in Nairobi. >>mehr dazu

Es folgt ein Blick zurück auf viele kleine und große Gesten der Freundschaft und Unterstützung durch unserer Reisekunden in diesem Jahr… >>mehr dazu

Zuletzt fasst ein Reisekunde seine Erlebnisse zusammen... >>mehr dazu


Verbunden mit dem Dank an alle, die uns
„hand in hand with our global familiy and friends“
begleitet haben und begleiten,

wünsche ich Ihnen und Ihren Familien
frohe Festtage und ein gutes Neues Jahr

Ihre Irmgard Wutte

Unsere Weihnachtsaktion

"Make Kangemi attraktiv"

ist das Motto verschiedener Aktivitäten eines kleinen deutsch-kenianischen Kreises, der sich in diesem Jahr auf Anregung eines Reisekunden gebildet hat.
Vom 5. bis 12. April 2014 wird unsere ugandische Künstlerfreundin und einzigartige Kunstpädagogin,Theresa Musoke, aus Kampala mit den Kindern der Kangemi Youth School deren Schule verschönern. Auch darf jedes Kind ein persönliches Werk gestalten, das am Ende der Woche bei einer gemeinsamen Präsentation verkauft werden darf.



Theresa Musoke
Eingeladen wird dazu der Kulturattache der deutschen Botschaft in Nairobi als Ehrengast, andere Kangemi Schulgemeinschaften und auch die Teilnehmer unserer Projektreise Ostern 2014.

Künstler des Zentrums „go-down“ sowie der Tanzlehrer der Rudolf Steiner School Nairobi werden mit in die Arbeit eingebunden um dieses Projekt in Zukunft fortzusetzen.
Die deutsche Botschaft in Nairobi hat uns finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt, erwartet aber einen Eigenanteil von uns. Für die Unkosten, Flug und das Honorar der Künstler sowie Materialien haben wir 2000.-€ berechnet.
Es wäre wunderbar mit Eurer/Ihrer Hilfe einen Grundstock dafür zu legen.


Für Ihre Spende auf das Konto der :

nyendo lernen hand in hand UG
GLS Gemeinschaftsbank eG
IBAN: DE16 4306 0967 0018 8680 00
BIC: GENODEM1GLS
Verwendungszweck „MAKA Ostern 2014“

können wir Ihnen gerne eine Spendenquittung ausstellen.
Mehr Informationen zur Kangemi Youth School finden Sie hier.
(siehe: www.nyendo-lernen.de)

Ein Blick zurück

  • Antje und Dorian Schmid haben mit unserer Reisegruppe im Februar 2013 unseren kenianischen Freunden ein Einführungswochenende in die Bildekräfteforschung geschenkt.

  • Klaus und Elke Friedrichsen haben ein dreitägiges Seminar zum Thema „Selfesteem and communication“ mit Robert Hell für 35 Teilnehmer von fünf Schulen des Kangemi Slums Ostern 2013 großzügig gesponsert.

  • Karl-Heinz Jahraus arbeitet unermüdlich an seinem Vorhaben biologisch-dynamische Präparate in Kenia einzuführen und konnte einem Kleinbauern ein Stipendium für eine zweijährige Ausbildung vermitteln.

  • Auf Betreiben der Familie Pasedag wurde in Prien der Verein „Freunde der Kangemi Youth School“ gegründet. Beim Einkauf mit der Regionalwährung, dem Chiemgauer, können nun die 3 % Regionalbeitrag der Slumschule geschenkt werden.

  • Gemeinsam mit den Schülern der nyendo Schülerfirma Prien und den Eltern und Kollegen, die mit uns bereits in Kenia waren, haben wir eine Weihnachtsaktion zugunsten der Kangemi Kids gestartet durch den Vertrieb unseres Regionalgeldes, dem „Chiemgauern“. >> siehe Flyer...

  • Der Gründer von Socialtourist, Stefan Könsgen, hat die Initiative „Make Kangemi attractive“ angeregt. Er gibt wichtige Anregungen für Recycling Aktionen und hat sich über das Projekt Amandla EduFootball in Südafrika als Option für Kenia informiert. Er bleibt weiter dran.

  • Der Reisekunde Georg Pluta war im Juli alleine in Kenia und Uganda bei meinen Partnern unterwegs und hat sich vorgenommen das Kochen mit Solarkochern zu verbreiten. Begeistert von unserem Netzwerk ist er nun als Praktikant und zukünftiger Mitarbeiter bei nyendo reisen eingestiegen. Herzlich willkommen.

  • Auf unserer Oseki Farm in Kenia konnte ich 2500 selbstgepresste Lehmbausteine verarbeiten, die von unserer Kangemi Slum School mit der Presse ehemaliger Reisekunden hergestellt worden sind.

  • Josef Holler hat mir geholfen in Kenia unsere Wohnung auf der Oseki Farm weiter zu renovieren und für zukünftige Gäste, vor allem auch für Familien, vorzubereiten.

  • Viele viele Reisekunden haben auch wieder jede Menge Mitbringsel in ihren Koffern dabei gehabt, von selbst gemachter Marmelade bis zu Parfümproben, Fußballschuhen und alles wurde wie immer begeistert entgegengenommen.

  • Besonderer Dank gilt der Reisegruppe, die mit mir zu Ostern nach Uganda gereist ist. Es war die Reise mit den größten Herausforderungen seit Beginn meines Unternehmens und alle haben die Umstände mit so viel Geduld, Nachsicht und Positivität mitgetragen, dass ich darüber tief gerührt war! Ihr seid wahre Pioniere und Freunde. Danke.

Sicher gab es die eine oder andere Unterstützung, die mir verborgen blieb und dennoch hier erwähnt werden sollte. Allen Kunden, die mit uns 2013 gereist sind und unseren Impuls des „hand in hand with our global familiy and friends“ unterstützt haben, sei hiermit von ganzem Herzen gedankt.

Ein abschließendes Wort von Georg Pluta:

Nach Jahren der Suche nach einem Reiseveranstalter, der es wirklich ernst meint mit dem Spruch „Afrika hautnah erleben“ stieß ich über die Projektbeschreibungen der GLS- Bank auf das Kenia- Angebot von Irmgard Wutte, die das ziemlich geniale Reise-Projekt „Nyendo-Reisen“ entwickelt hat.

Die dann während meiner ersten Afrikareise gesammelten Erfahrungen und Erlebnisse übertrafen meine Phantasie bei weitem: Es wurde nicht einfach nur etwas angeboten, sondern es ergab sich zwangsläufig durch die vielfältigen Kontakte mit unterschiedlichsten Leuten ein tiefer Einblick in das, was den Menschen wichtig ist. Ich lernte viel über die Schönheit des Landes und seiner Bewohner, ebensoviel über ökologische wie ökonomische Konflikte und Probleme, aber ich konnte auch hautnah dabeisein, wie Hilfe zur Selbsthilfe für die Menschen vor Ort organisiert und realisiert wird, und durfte dabei auch praktisch mitarbeiten.

Ich war dabei, wenn bäuerliche Selbsthilfegruppen ihre Anbauflächen nachhaltiger und vielseitiger bepflanzen, wenn das Wasserproblem gelöst wird durch den Bau von Regenwasserreservoires, unterstützt durch GLS-Kredite, oder wenn die Erosion bekämpft wird durch Terrassenfeldwirtschaft.
Dann erlebte ich den unglaublichen Tierreichtum des Nationalparkes Masai Mara und die paradiesischen Korallenriffe am Indischen Ozean und noch vieles mehr.

Übrigens kann jeder Reisende sich selbst den Reiseinhalt zusammenstellen. Beladen mit Bilden, neuen Freundschaften und Visionen steht nun für mich fest, dass ich nicht zum letzten Mal in Ostafrika war.


Georg Pluta bei der Arbeit

Georg Pluta bei der Arbeit

Online Version - Abmelden / Unsubscribe

nyendo.reisen | Irmgard Wutte
Neugartenstraße 62 | 83209 Prien | Telefon: 08051 9615737
info@nyendo.de | www.nyendo-reisen.de